Meinung bilden

Jede/r hat eine eigene Meinung

DIE POLITISCHE MEINUNG - WIE ENTSTEHT SIE?

Eine eigene Meinung zu haben, ist im Zusammenleben der Menschen sehr wichtig. Wenn man immer nur verschiedene Meinungen abwägt und in der Mitte stehen will, werden keine Probleme gelöst und die Gesellschaft kann sich nicht weiterentwickeln.

WIE WIRD MEINUNG „GEBILDET“?

Jede und jeder von uns ist Tag für Tag unterschiedlichen Situationen ausgesetzt. Sie oder er sieht, hört, liest, fühlt oder erfährt selber etwas Bekanntes oder Neues - und macht sich Gedanken zu bestimmten Situationen:

  • Was halte ich davon?
  • Stimme ich dem zu?
  • Glaube ich das?
  • Wie oder was empfinde ich dabei?

Man wiegt die verschiedenen Erfahrungen und Informationen ab - vielleicht muss man sich noch zusätzlich welche besorgen. Am Schluss hat man sich dann ein Gedankenbild zusammengesetzt - sich eine eigene Meinung über die Situation gebildet. (Quelle: Wikipedia, die freie Enzyklopädie, URL: http://de.wikipedia.org/wiki/Meinungsbildung vom 20.12.2007)

INFORMATIONSQUELLEN SIND WICHTIG

Damit man sich eine politische Meinung bilden kann, braucht man wie gesagt gute Informationsquellen. Am besten wäre es, mit den Politikerinnen und Politikern persönlich zu sprechen. Das kann man z. B. bei Veranstaltungen oder bei Sprechstunden machen.
Eine zweite wichtige Informationsquelle sind die Massenmedien, wie z. B. Zeitungen, Zeitschriften, Fernsehen, Radio und das Internet.

Sie bringen uns Nachrichten über aktuelle politische Entscheidungen und Hintergrundberichte. Außerdem werden darin Themen diskutiert, zu denen Politikerinnen und Politiker selbst zu Wort kommen. Besonders unmittelbar vor Wahlen befassen sich die Medien sehr stark mit den einzelnen Wahlparteien und die Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten liefern sich heiße Fernsehdiskussionen. Die Medien informieren uns aber nicht nur, sondern sie beeinflussen uns dadurch auch sehr stark.