HOAMATLAND, HOAMATLAND…

OBERÖSTERREICH - UNSER LAND!

OBERÖSTERREICH IST VIELFÄLTIG!

Vom Dachstein bis zum Böhmerwald, von Schärding bis Steyr: Oberösterreich ist flächenmäßig das viertgrößte der neun Bundesländer.
Das ist immerhin eine Fläche von 11.987 km²!

Unser Bundesland ist noch überwiegend ländlich geprägt und gliedert sich in vier Viertel: Mühlviertel, Traunviertel, Hausruckviertel und Innviertel. Diese Einteilung spiegelt sich auch in den Wahlkreisen für die Landtagswahl wider. Den 5. Wahlkreis bilden die Landeshauptstadt Linz und ihre Umgebung.

Damit das Land besser verwaltet werden kann, ist es in 18 politische Bezirke eingeteilt. Darunter gibt es drei Städte (Linz, Wels und Steyr) mit besonderen Rechten, die in einem Statut festgelegt sind. Die Aufgaben der Bezirksverwaltung werden dort von den Städten selbst wahrgenommen.

Ein Statut ist eine Zusammenstellung von rechtlichen Regelungen und Vorschriften.

Die fünf Wahlkreise mit ihren Bezirken und deren Autokennzeichen
(Bewege die Maus über den gewünschten Bezirk bzw. berühre diese mit deinem Finger bei Touchscreens)

OBERÖSTERREICH IST VIELFÄLTIG!

 

Stichwort Gemeinde. Die Bezirke gliedern sich wiederum in Gemeinden - das sind die lokalen Verwaltungseinheiten. Das ganze Landesgebiet besteht aus 442 Gemeinden. Die meisten von ihnen haben weniger als 2.000 Einwohnerinnen und Einwohner.


Auf internationaler Ebene liegt Oberösterreich im Herzen Europas, sowohl geografisch, als auch verkehrstechnisch.

Oberösterreich ist ein Land der landschaftlichen Gegensätze - hohe Berge und große Waldgebiete auf der einen Seite; Aulandschaften und Seen auf der anderen. Es gibt eine Reihe von besonderen und daher schützenswerten Natur- und Kulturlandschaften (z. B. Nationalpark Kalkalpen, Inn-Donau-Auen, Naturpark Rechberg, Naturpark Obst-Hügel-Land und viele mehr).

Unser Bundesland hat sich gut entwickelt. Auch du bist daran beteiligt und kannst Oberösterreich aktiv mitgestalten - nicht zuletzt, indem du zu den Wahlen gehst und deine Stimme abgibst.

Die Menschen in unserem Land.

In Oberösterreich leben derzeit rund 1,4 Mio. Menschen. Der Anteil der Frauen ist dabei etwas größer als jener der Männer (51 % zu 49 %). Die Aufteilung zwischen den Generationen zeigt dir die Alterspyramide.



Deutlich zu sehen ist, dass weniger Kinder geboren werden und dass die Menschen durch bessere Medizin und Ernährung immer älter werden. Das hat Konsequenzen in verschiedenen Bereichen: Pflege älterer Menschen, Wohnmöglichkeiten, Freizeitangebot, Arbeitskräfteangebot, Mobilität, Gesundheitsversorgung.

Diese Entwicklung ist auch für die Politikerinnen und Politiker bedeutsam. Sie müssen ihre Entscheidungen darauf abstimmen und schon jetzt die Weichen für das Leben der künftigen Generationen stellen.

„Die Welt ist ein Dorf“, sagt man - auch in Oberösterreich lebt eine Vielfalt an Menschen verschiedener Abstammung, Kultur und Religion. Etwa 5 % der hier lebenden Menschen sind nicht Staatsbürgerinnen und Staatsbürger Österreichs oder der EU (Quelle: Statistik Austria, Stand 1.1.2014).

Gerade im 20. Jahrhundert gab es Entwicklungen, durch die Menschen aus verschiedenen Ländern der Erde nach Oberösterreich kamen. Einige Stationen sind in der folgenden Zeittafel dargestellt:

Sie alle haben die Kultur aus der alten Heimat mitgebracht. Für ein gutes Zusammenleben war und ist es wichtig, dass sich die „neuen Landsleute" gut in unsere Gemeinschaft integrieren konnten und können. Das erfordert aktives Zugehen aufeinander, viel Verständnis und Engagement von beiden Seiten.